Das Tagungsthema des Bildungssymposiums Schweiz und Internationalen Schulleitungssymposiums 2015 lautet „Bildungsqualität und Bildungsgerechtigkeit“. Zum einen wird der Frage nachgegangen, wie die Qualität schulischer Lehr- und Lernprozesse weiterentwickelt werden kann. Neben effizienten Strukturen und Prozessen werden dabei vor allem die Professionalisierung bzw. Personalentwicklung der schulischen Akteure und deren Zusammenarbeit in den Blick genommen. Zum anderen wird diskutiert, wie es gelingen kann, allen Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichen Lernvoraussetzungen, Bedürfnissen und Bedarfen gerecht zu werden. Das Symposium greift die Handlungsfelder von Schulmanagement und pädagogischer Führung inhaltlich auf, geht auf aktuelle Herausforderungen ein und leitet daraus Implikationen für das professionelle Handeln pädagogischer Führungskräfte ab.

Das Symposium greift die verschiedenen Handlungsfelder von pädagogischer Führung thematisch auf:

  • Unterrichtsentwicklung: Neue Befunde der Unterrichtsforschung, Innovative Unterrichtsmethoden, Kompetenzorientierung
  • Personalmanagement: Umgang mit schwierigen Personalsituationen, Systematisches Personalmanagement, Unterrichtsteams – Zusammenarbeit fördern
  • Organisation und Wissensmanagement: Wissensmanagement in innovativen Organisationen, Zeitgemäße Schulentwicklung
  • Qualitätsmanagement: Nutzen und Risiken der externen Evaluation, QM-Systeme auf dem Prüfstand
  • Kooperation und System Leadership (in einer Bildungslandschaft): Kooperation zwischen dem formellen und informellen Bereich: Möglichkeiten und Chancen, Für eine gute Bildung kommt es auf System Leadership an! Übergänge gestalten

Darüber hinaus gibt es aktuelle Querschnittsthemen wie u.a.:

  • Bildungsgerechtigkeit
  • Diversity Management: Vielfalt als Chance, Umgang mit Heterogenität – Konsequenzen für Schulmanagement
  • Gesundheit: Arbeitsbeanspruchung und -belastung in Schule und Schulleitung: Was sind Risikofaktoren, was kann man tun?, Die gesunde Schule, Ressourcenmodell für Schulleitung
  • School Turnaround: Failing Schools – Besonders belastete Schulen, Schule(/-ntwicklung) in schwieriger Lage, Turnaround von Schulen aus Sicht der Schulverwaltung, Schule in akuter Not – Erfahrungen aus der Praxis
  • Führungskräfteentwicklung: Innovative Lehr- und Lernarrangements, Wirksamkeit der Fort- und Weiterbildung bzw. Führungskräfteentwicklung, Kompetenzmodellierung von Schulmanagement

Weitere Themenstränge sind:

  • Architektur und Pädagogik (Schulraumgestaltung)
  • Kunst und Pädagogik
  • Steuerung in Bildungssystemen (Governance) und Bildungspolitik

Programmgestaltung im Überblick

1. 9. 2015 2. 9. 2015 3. 9. 2015 4. 9. 2015 5. 9. 2015

 Vorkonferenz

«International Seminar 2015»

 Hauptkonferenz

«Bildungssymposium Schweiz und Internationales Schulleitungssymposium 2015»

 Nachkonferenz

«Wissenschaftsforum 2015»

 

 

 

 

 

Vorkonferenz

Information zu den Schweizer Schulsystemen

„Hot Issues“ für Schule und Schulleitung in den repräsentierten Ländern

 

Dinner

Vorkonferenz

Besuch verschiedener Schulen im Kanton Zug

 

Hauptkonferenz

Parallelprogramm

(Workshops, Fachvorträge)

 

 

Mittagessen

 

Parallelprogramm

(Workshops, Fachvorträge)

 

 

Gesellschaftsabend

Hauptkonferenz

Plenumsvorträge

Konferenz-Börse

Abschluss der Konferenz

Schlussworte

Nachkonferenz

Wissenschaftsforum internationaler Forscherinnen und Forscher

Workshop Qualitative Forschung

Hauptkonferenz

Begrüssung

Einführung in das Thema der Konferenz

Konferenz-Börse

Plenumsvorträge

Aperó

Nachkonferenz

Wissenschaftsforum internationaler Forscherinnen und Forscher

Workshop Qualitative Forschung

 

Dinner