Digitalisierung in der Bildung

Chancen und Ansprüche

Forum mit Praxis, Staat und Unternehmen

Donnerstag, 7. September 2017, 10.45 bis 12.15 Uhr, PH Zug

Neue Technologien, veränderte Lebensmuster und Handlungspraktiken beeinflussen wie gelernt wird, wo gelernt wird und was gelernt wird. Im Zentrum steht heute die Verzahnung von Bildungsprozessen mit Informations- und Kommunikationstechnologien. Dazu gehört nicht nur der Erwerb von Medienkompetenzen, sondern auch die Schaffung eines Bewusstseins für die vernetzte Welt. Dies alles hat Konsequenzen für die Gestaltung von Schule.

Das Forum geht der Frage nach, was Technologien im Bildungsbereich, in der Bildungsplanung und im Bildungsprozess leisten, wie sich Lernen mit und durch Technologie gestaltet, wie es um die Digitalisierung des Lernens und der Bildung steht.

Das Forum DIGITALISIERUNG ist eine Kooperation zwischen der EDK (Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren), educa.ch (Fachagentur des Bunds und der Kantone für ICT und Bildung), VSLCH und LCH (Schweizer Schulleitungs- und Lehrerverband), Digital Switzerland (Initiative Schweizer Unternehmen), Swisscom AG (Schweizer Telekommunikationsunternehmen), Dr. Josef Raabe Verlags-GmbH (ein Unternehmen der Klett-Gruppe, Deutschland), sowie dem IBB (Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie) der PH Zug als Gastgeber des internationalen Bildungs- und Schulleitungssymposiums unter der Leitung von Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber.

Anmeldung

 

Anmeldung nur zum Forum DIGITALISIERUNG (7.9.2017):  ANMELDUNG

kostenfreie Teilnahme, jedoch nur mit Anmeldung möglich

 

Anmeldung zum Symposium inkl. Forum DIGITALISIERUNG (6.-8.9.2017):  ANMELDUNG

575 CHF

Das Forum DIGITALISIERUNG findet im Rahmen des Bildungs- und Schulleitungssymposiums statt. Der Besuch des Forums ist für Teilnehmende des Bildungs- und Schulleitungssymposiums kostenfrei. Bereits jetzt liegen 750 Anmeldungen vor, es stehen nur noch wenige Plätze für den 6. und 8.9. sowie Tagestickets für den 7.9. zur Verfügung.

Informationen zum gesamten Symposium: www.Bildungssymposium.net/Flyer

 

e-Flyer zum Forum Digitalisierung

Kontakt: Digitalisierung@Bildungssymposium.net

Programmablauf

 

10.45 – 10.50

Begrüssung

Prof. Dr. Stephan Gerhard Huber, Leiter Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie IBB PH Zug

Toni Ritz, Direktor educa.ch

 

10.50 – 11.45

Sechs Impulsreferate

Andreas Klausing, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Abteilung Qualitätsentwicklung Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren EDK

Nicolas Bürer, Geschäftsführer Digital Switzerland

Michael In Albon, Leiter „Schulen ans Internet“, Jugendmedienschutz-Beauftragter Swisscom AG

Daniel Schumacher, Projektleiter aSc Stundenplan, Experte für digitale Schulorganisation bei der Dr. Josef Raabe Verlags-GmbH, Stuttgart

Peter Baumann, Gesamtschulleiter in Hergiswil, Resort Aus- und Weiterbildung Dachverband Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz VSLCH

Beat W. Zemp, Zentralpräsident Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz LCH

 

11.45 – 12.10

Fragen und Diskussion

Moderation

Toni Ritz, Direktor educa.ch

 

12.10 – 12.15

Fazit und Ausblick

Toni Ritz, Direktor educa.ch

 

12.15

Apéro